Paradiesgärten – Gräsergärten – es blüht und grünt


Ob üppige, bunte Bauerngärten, romantische Rosen oder ein wogendes grünes „Meer“ – die Schönheit der Blüten und Blumen, Stauden, Büsche und Bäume erfreut das Auge und erfrischt den Geist.

Die romantischsten und schönsten Privatgärten Europas, fotografiert von Ursel Borstell, hat Weingarten im großformatigen Kalender „Paradiesgärten“ zusammengestellt. Je nach Jahreszeit prägen Schnee, Raureif, üppige Blumenpracht oder Herbstfarben die Stimmung. Ursel Borstell, eine der bekanntesten Gartenfotografinnen im deutschsprachigen Raum, zieht den Betrachter geradezu in diese märchenhaften Gartenwelten hinein. Man glaubt, den Duft der Blüten und den Frieden der weitläufigen Anlagen einzuatmen. Die Zeit steht still. Kein Gedanke an die Hektik der Welt kommt auf. Herrlich!

Einst waren die weiten Prärien in Nordamerika ein wogendes Meer bunter hoher Gräser. Äcker und Weizenfelder haben die Vielfalt verdrängt. Dafür ist es in Westeuropa zum Trend geworden, Präriegärten mit unterschiedlichen Gräsern und Stauden anzulegen. Josef Bieker, Diplom-Fotodesigner, bekannt durch zahlreiche Veröffentlichungen in den Bereichen Reise, Kunst und Gärten, hat „Die Schönheit der Gräsergärten“ für Weingarten eingefangen. Die Aufnahmen vermitteln tatsächlich ein Gefühl von Weite. Hohe Gräser wiegen sich im Wind, robuste Stauden wie Präriepetunie und Roter Sonnenscheinhut setzen starke Farbtupfer. Der Gärtner hat hier übrigens nur am Anfang viel zu tun, danach sorgt der Präriegarten für sich selbst.

Der renommierte Fotograf Werner Richner hat für den Weingarten Monatskalender „Der Zauber von Monets Garten“ die wundervollen Stimmungen in Monets Paradiesgarten in Giverny festgehalten. Ein bunter Blütentraum, sattes Grün, verträumte Wege, Seerosenteiche – diese herrliche Natur hat Claude Monet auch in seinen berühmten Gemälden verewigt. Jedes Kalenderbild wird begleitet von Zitaten von Claude Monet und seinen Weggefährten.

Es ist schon ein Wunder, wie manche Häuser von einer derartigen Blumenfülle umhüllt sind. Gerade mal ein Fenster und der Dachgiebel sind zu sehen auf den Fotografien im Weingarten Monatskalender „Es blüht ums Haus„. Werner Richner, bekannt durch hunderte von Reportagen und Fotoserien in den Bereichen Kultur, Natur, Reisen hat die schönsten Blumenkleider von Häusern auf dem Lande aufgenommen. Da möchte jeder gestresste Großstädter sofort hin. Die besondere Gartenkunst an der Hauswand hat übrigens Tradition und berühmte Pioniere wie etwa Hermann Hesse mit seinem Haus am Bodensee, das er mit seiner ersten Frau Anfang des 20. Jahrhunderts gärtnerisch gestaltet hat.

Weingarten Monatskalender „Paradiesgärten“ (KV&H Verlag)
Format 68 x 49 cm, 13 Farbfotos, hochglänzende Lackveredelung,
internationales Kalendarium, ISBN 978-3-8400-7245-1, Ladenpreis 34,00 € (D/A)

Weingarten Monatskalender „Die Schönheit der Gräsergärten“ (KV&H Verlag)
Format 44 x 34 cm, 13 Farbfotos, Foliendeckblatt, internationales Kalendarium mit Feiertagen,
ISBN 978-3-8400-7284-0, Ladenpreis 19,99 € (D/A)

Weingarten Monatskalender „Der Zauber von Monets Garten“ (KV&H Verlag)
Format 46 x 48 cm, 13 Farbfotos, Foliendeckblatt, mit Zitaten,
internationales Kalendarium mit Feiertagen,
ISBN 978-3-8400-7153-9, Ladenpreis 25,00 € (D/A)

Weingarten Monatskalender „Es blüht ums Haus“ (KV&H Verlag)
Format 34 x 44 cm, 13 Farbfotos, Foliendeckblatt, internationales Kalendarium mit Feiertagen,
ISBN 978-3-8400-7266-6, Ladenpreis 19,99 € (D/A)